Mehr Inhalt, weniger Kunst.

– William Shakespeare

Was damals für William Shakespeare galt, ist heute ein großes Thema im Bereich der Werbung. Das zeigt der Siegeszug von Content-Marketing.
Der Werbedruck auf jeden einzelnen von uns ist enorm. Mit Content-Marketing bekommen Marken eine ganz neue Chance, sich auf empathische Art und Weise wieder Gehör beim Konsumenten zu verschaffen. Aber was genau bedeutet Content-Marketing? Und wie macht man es eigentlich richtig?

1 Die Inhalte

Content-Marketing setzt auf völlig andere Wirkungsmechanismen als klassische Marketingkonzepte. Direkte Werbebotschaften und Produktangebote treten in den Hintergrund. Vielmehr rücken Interessenshorizont und Bedürfnisse der Zielgruppe selbst in den Mittelpunkt der Kommunikation. Mit darauf abgestimmten relevanten und werthaltigen Inhalten wird für den User ein Mehrwert generiert, der dessen Bedürfnissen Rechnung trägt. Eines ist dabei ganz klar: Nur relevanter Content schafft es in die Timeline der Zielgruppe. Und das Credo dafür lautet: interessant, personalisiert und nutzenstiftend!

2 Die Distribution

Mindestens genauso wichtig wie der Content selbst ist dessen Distribution. Denn die User kommen nicht mehr zu den Inhalten, die Inhalte müssen zu den Usern. Durch eine gezielte strategische Auswahl von digitalen Kanälen zur Content-Distribution wird aber nicht einfach nur die Zielgruppe angesprochen. Vielmehr entsteht eine Beziehung, ein Dialog, der Kunden nachhaltig bindet und sie zu wertvollen Multiplikatoren macht: ein viraler Verbreitungseffekt ohne Streuverlust.

3 Die Strategie

Um effektives und letzten Endes auch erfolgreiches Content-Marketing betreiben zu können, bedarf es allen voraus einer gut durchdachten Strategie, die stets die Nutzerperspektive einnimmt. So sind qualitative Inhalte und eine kontextuell relevante Content-Distribution garantiert.

4 Die Fakten

90% der Konsumenten finden kundenspezifischen Content hilfreich.

70% der Verbraucher lernen ein Unternehmen lieber über Artikel anstatt über klassische Werbung kennen.

Drei von vier Kaufentscheidungen sind von digitalem Content beeinflusst.

78 % der Verbraucher glauben, dass Organisationen, die diesen anbieten, an einer guten Beziehung zu ihnen interessiert sind.

Gut durchdachtes Content-Marketing kann viel bewirken, so lockt es nicht nur neue Kunden an, es positioniert Marken, schafft Glaubwürdigkeit, vermittelt Kompetenz und fördert die Kundenloyalität.

Sie möchten Ihr Spektrum um Content-Marketing erweitern? Sprechen Sie mit Sonja unter s.angerer@createam.at.

Warum wir die DSGVO gut finden?

Weil wir anders sind.
Und weil wir auch nur Menschen sind.

Was ist heutzutage schon fair?

Mit fery launchten wir für unseren Kunden Oberösterreichische Versicherung eine voll digitale Kampagne, die sich an die Digital Natives richtet.

Der schönste Fensterplatz

helopal erfüllt Wohnträume. Und wir helfen, damit aus Träumen Wirklichkeit wird.